Die Kplus Gruppe

Gemeinsam stark für die Zukunft

Es ist eine Volksweisheit: Nur gemeinsam ist man stark. Dass dies auch für Krankenhäuser und Altenheime gilt, wurde bereits im Jahr 1997 klar, als sich drei Einrichtungen in Solingen und Hilden zum Verbund Kplus – Katholische Kliniken und Senioreneinrichtungen zusammenschlossen.

Nach 16 Jahren unter dem virtuellen Dach des Kplus-Verbundes wurde im Jahr 2013 mit der Gründung der Kplus Gruppe GmbH eine klare Rechtsstruktur für die zentrale strategische Steuerung der gesamten Gruppe geschaffen.

Jede Einrichtung ist Teil dieser Gruppe, Teil einer Gemeinschaft mit gleichen Zielen – ohne die eigene Individualität aufgeben zu müssen. Das gesellschaftsrechtliche Konstrukt ist dabei das einer klassischen Holding: Oben steht die Kplus Gruppe GmbH, deren Gesellschafter und damit Teilhaber die katholischen Kirchengemeinden und das Erzbistum Köln sind. Unter diesem Familienoberhaupt als strategisches Steuerungsinstrument stehen die jeweiligen Trägergesellschaften, die hundertprozentige Töchter der Kplus Gruppe GmbH sind.

Für die operative Umsetzung der strategischen Vorgaben der Kplus Gruppe zeichnen die jeweiligen Leitungsgremien der Einrichtungen verantwortlich. Unterstützt werden sie dabei durch die Zentralen Managementabteilungen, die für alle Einrichtungen arbeiten.

mensch·lich

Adjektiv

– auf den Menschen bezogen. „Der Anatom sprach über das Wunderwerk des menschlichen Körpers.“
– so, dass man anderen Menschen gegenüber wohlwollend undnachsichtig ist. „Er ist ein sehr menschlicher Vorgesetzter.“

Synonym:

human

Antonym:

unmenschlich

kom·pe·tent

Adjektiv

– so, dass jemand über viel Sachverstand verfügt, zuständig, befugt
„eine kompetente Mitarbeiterin“

Antonym:

inkompetent
– „Er war nicht kompetent, derartige Weisungen zu geben und solche Entscheidungen zu treffen.“

nah

Adjektiv

1. so, dass etwas räumlich nicht weit entfernt von jemandem oder etwas ist. „Er steht nah bei der Tür.“
2. so, dass etwas zeitlich in der Zukunft nicht weit entfernt von jemandem/etwas ist. „Seine Ankunft ist ganz nahe.“
3. so, dass jemand eng mit jemandem verbunden ist. „Sie fühlte sich ihm nah.“
4. so, dass etwas der nächste Weg ist. „Wenn du diesen Weg nimmst, hast du es näher.“

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum