Ihr Besuch im St. Josefs Krankenhaus Hilden

in Corona-Zeiten

Zurzeit sind aufgrund der Corona-Pandemie und erneut steigender Infektionszahlen im Kreis Mettmann nur begrenzt Besuche im Krankenhaus möglich.

Ausnahmen stellen besondere Situationen dar:

  • Angehörige von Patientinnen/Patienten im Sterbeprozess, Sterbefall
  • Begleitung Minderjähriger
  • Geburtsbegleitungen
  • Elternteil / Betreuungsperson zur Betreuung geistig und körperlich eingeschränkter Personen

Besucher mit Ausnahmegenehmigung dürfen das SJK nur betreten, wenn keine Covid-19-Symptome bestehen. Darüber hinaus ist ein negativer Schnelltest erforderlich. Der Schnelltest wird hier im Hause für die oben genannten Personengruppen durchgeführt. Während Ihres gesamten Aufenthalts ist ein medizinischer Mund-Nase-Schutz zu tragen.

Davon ausgenommen sind Angehörige von Patientinnen/ Patienten im Sterbeprozess. Diese müssen bei einer bestehenden Symptomatik bzw. bei einem positiven Schnelltest während des gesamten Aufenthalts eine FFP2-Maske tragen.

Besucher, die nicht unter die oben angeführten Ausnahmeregeln fallen, dürfen ihre Angehörigen ab dem 6. Aufenthaltstag besuchen. Dabei gilt:

  • Je Patient ist maximal 1 Besucher am Tag erlaubt.
  • Die Besuchsdauer beträgt maximal 1 Stunde.
  • In einem Mehrbettzimmer darf sich maximal 1 Besucher befinden.
  • Die Besuche dürfen ausschließlich zwischen 15 und 18 Uhr erfolgen.

Besucher, die Angehörige ab dem 6. Aufenthaltstag besuchen möchten, benötigen einen negativen Schnelltest! Das negative Testergebnis muss schriftlich bescheinigt werden und darf nicht älter als 48 Stunden sein. Bringen Sie bitte eine ausgedruckte Bescheinigung mit. Ohne diese Bescheinigung können wir Ihnen keinen Zutritt gewähren.

Informieren Sie sich bitte auf der Internetseite des Kreisgesundheitsamtes Mettmann über Teststellen, an denen Sie sich per Schnelltest auf Covid-19 testen lassen können (folgender Link).

Kreisverwaltung Mettmann / Coronavirus (kreis-mettmann.de)

Wöchnerinnen dürfen schon vor dem 6. Aufenthaltstag Besuch von dem/der Lebenspartner/-in empfangen. Im Übrigen gelten für diese Besucher dieselben Bestimmungen wie für die Besucher ab dem 6. Aufenthaltstag.

Am Empfang erhalten Besucher einen Fragebogen zur Feststellung möglicher Krankheitssymptome, der wahrheitsgemäß ausgefüllt, unterschrieben und an das Empfangspersonal ausgehändigt werden muss. Eine Rückverfolgbarkeit ist gemäß § 2a der Corona-Schutzverordnung schriftlich zu erfassen und bei Bedarf an das zuständige Kreisgesundheitsamt zu melden. Dies dient dem Schutz aller Patienten, Besucher und auch unserer Mitarbeiter. Es ist unsere Pflicht, eine Datenschutzkonforme Aufbewahrung sowie die Vernichtung nach vier Wochen zu gewährleisten.

Am Empfang darf Wäsche für die Angehörigen abgegeben werden, die noch keine Besuche erhalten dürfen. Die Hygieneregeln sind jederzeit zu beachten:

  • Mund-Nase-Schutz-Pflicht
  • Einzeln eintreten
  • Abstand halten
  • Hände desinfizieren

 

Ihr Krankenhaus-Aufenthalt im St. Josefs Krankenhaus Hilden

in Corona-Zeiten

Während der Coronakrise sind von ambulanten, stationären oder zur Sprechstunde einbestellten Patienten feste organisatorische und hygienische Regeln einzuhalten.

Damit wir Ihnen im St. Josefs Krankenhaus Hilden den bestmöglichen Schutz bieten können, bitten wir Sie um die Einhaltung folgender Regeln .

Nach wie vor gilt das Beachten der vier wichtigsten Maßnahmen:

  • Ausreichende Händedesinfektion: mit Desinfektionsmittel für 30 Sekunden!
  • Abstand halten: mindestens 1,5 Meter, Berührungen vermeiden!
  • Befolgen der Hustenetikette, sowie Nutzung und sofortiges Wegwerfen von Papiertaschentüchern
  • Korrektes und festanliegendes Tragen einer Nasen-Mund-Maske Diesen Schutz tragen Sie bitte immer.

Bitte halten Sie sich nach Möglichkeit auf Ihrem Zimmer auf und verlassen die Station nur nach Rücksprache mit dem Personal.

Gleichzeitig beachten unsere Mitarbeiter auch diese Maßnahmen. Das bedeutet, dass wir Ihnen in den Sekretariaten und auf den Stationen mit Mund-Nasen-Schutzmaske und dem gebotenen Abstand begegnen werden. Lassen Sie sich dadurch bitte nicht verunsichern.

Vielmehr gilt: wir nehmen Ihr Anliegen und Ihre Sorgen ernst! Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben.

St. Josefs Krankenhaus Hilden

Walder Straße 34-38
40724 Hilden

Telefon 0 21 03/8 99-0

Telefax 0 21 03/82 90

info@kplusgruppe.de

www.st-josefs-krankenhaus.de​​​​​​​

Anfahrt

Das St. Josefs Krankenhaus Hilden ist mit dem Auto und dem öffentlichen Personennahverkehr gut zu erreichen. Das Autobahnkreuz Hilden (A3 bzw. A46, Abfahrt Hilden) liegt nur wenige Fahrminuten entfernt. Direkt vor dem Krankenhaus und in unmittelbarer Nähe befinden sich Bushaltestellen und ein Taxistand.

Parken

Auf dem Gelände des St. Josefs Krankenhauses Hilden gibt es gebührenpflichtige Parkplätze. Die Zufahrt ist augeschildert.

Nur 200 Meter entfernt befindet sich außerdem ein öffentlicher, gebührenpflichtiger Parkplatz am Mühlenhof.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum